Nachwuchsförderung

Deutschlands größter Hersteller von Ammoniak und Harnstoff, die SKW Stickstoff- werke Piesteritz GmbH, hat sich ihren eigenen Betriebskindergarten gebaut und sich für unser ökologischen Raumklimasystem Lithotherm entschieden. Der Kindergarten, der von der Dussmann Kulturkindergarten GmbH, einem Tochter- unternehmen der Dussmann Group, betrieben wird, nimmt bis zu 60 Kinder auf.
Es gab eine ganze Reihe von Gründen, warum sich der Bauherr für unser System entschieden hatte. Neben dem vergleichsweise geringen Gewicht von Lithotherm stand die Bauzeitverkürzung im Vordergrund. Lithotherm wird schnell in Trocken- bauweise verbaut wird. Somit entfällt die übliche Trocknungsfrist von bis zu sechs Wochen. Durch den trockenen Einbau konnte zusätzlich ein hoher Energieaufwand erspart werden, wie er bspw. durch den Einsatz von Heizgebläsen zum Trocknen von konventionellen Heizestrichen entsteht.

Die Entscheidung für Lithotherm fiel aber auch mit Hinblick auf den Wohlfühlfaktor für die Kinder. Durch den charakteristischen Aufbau unserer Lithotherm System- platten gelangt im Gegensatz zum Heizestrich die Wärmeenergie wesentlich schneller in den Raum. Gerade bei temporär genutzten Räumen und Gebäuden, wie die SKW Piesteritz-Kita, ergibt sich dadurch der Vorteil einer planbaren schnellen Auf- und Abregelbarkeit. Dadurch wird eine signifikante Energieein- sparung erreicht. Auch der ökologische Faktor von Lithotherm überzeugte. Die aus recyceltem Ziegelsplitt bestehenden Platten werden durch das so genannte upcycling mit einem sehr geringen Anteil an grauer Energie kalt gepresst. Im Gegensatz dazu bestehen andere Trockenbausysteme meist aus Styropor und Aluminiumblech, beides teure und unökologische Werkstoffe. Das Wärmekombinat freut sich, durch den Einsatz von Lithotherm, seinen Teil zum Wohlfühlklima des SKW Piesteritz-Kindergartens für Kinder und Erzieher beizutragen.